#AufgebenistkeineOption ???

Über diesen Hashtag stolpere ich immer wieder. Und schon lange mache ich mir Gedanken darüber.

„Aufgeben ist keine Option“.

Ja, ich verstehe das und in dieser Aussage steckt viel Gutes:
Sie gibt Kraft, Stärke, sie lässt dich DURCHhalten und vieles AUShalten. Vielleicht schaffst du es dadurch, so lange dran zu bleiben bis es endlich klappt. Es von anderen zu hören, macht Mut und verbindet.

Und zeitgleich macht mir dieser Satz ein ungutes Gefühl.

Es gibt auch die Kehrseite:
Es bedeutet, dass der Blickwinkel stark eingeengt ist.
Es gibt nur eine einzige Lösung: Durchhalten. Leistung. Keine Alternativen. Alles andere wird nicht zugelassen.

Das macht unglaublichen Druck und Stress. Darunter leidet über kurz oder lang jedes Paar mit Kinderwunsch.
Und die Krux an der Geschichte: genau dieser Druck nimmt euch nicht nur enorm viel Lebensqualität, sondern es liegt nahe, dass er die Chance, schwanger zu werden, nicht positiv beeinflusst.

Es ist traurig, aber jede von euch weiß, dass es Paare gibt, bei denen der Kinderwunsch unerfüllt bleibt.
Und wahrscheinlich steckt auch in dir die Angst, da dazu gehören zu müssen. Das ist eine so verständliche Angst, denn dein Wunschkind ist der ganz große Traum, in den du so unglaublich viel Hoffnung setzt, der in deinen Augen gerade die einzige Alternative eines glücklichen Lebens darstellt.

Und trotzdem geht für die, die es trifft, das Leben weiter.
Es wird anders sein.
Es wird alternativ verlaufen.
Aber es wird weiter gehen.
Und es kann sehr glücklich sein, wenn du dich darauf einlässt.
Wenn du diese Option zulässt.

Wie kannst du es dir selbst leichter machen?

Wenn du an dem Satz stark hängst, kannst du ihn vielleicht zuerst etwas abmildern:

„Aufgeben ist die letzte Option“.

Vielleicht schaffst du es aber auch, ihn zu überprüfen:
Ist ein Kind für dich wirklich die absolut einzige Option, um ein glückliches Leben zu führen?
Ist jegliche andere Lebensform für dich ausgeschlossen?
Wäre dein ganzes Leben schlecht, wenn du es nicht schaffst, schwanger zu werden?
Würdest du nie wieder auf die Beine kommen?
Gäbe es absolut keinen anderen Lebensinhalt?
Würde das Ausbleiben deines Wunschkindes dein Leben ganz sicher beenden?

Wenn du vielleicht bei diesen Fragen doch ab und zu mit „nein“ antwortest, hast du eine Option. Eine weitere Option…
Es muss nicht deine erste Option sein, aber es gibt sie.
Vielleicht ist sie jetzt noch ganz klein.
Vielleicht schaffst du es aber auch ab und zu, sie ein bisschen wachsen zu lassen. Das Tolle daran: je mehr du sie zulässt, je weiter dein Blickwinkel wird, desto weniger Stärke und Kraft brauchst du, um dich an deiner bisher einzigen Option festzukrallen.
Du merkst es, wenn der Druck ein bisschen nachlässt.

Und in dir drin fühlst du vielleicht jetzt, dass du ein ganz klitzekleines Stückchen leichter geworden bist.

Für viele weitere Inhalte, Tipps und Ideen findest du mich bei Instagram unter Coaching.Your.Dream.Wunschkind Gerne darfst du mich hier bei Fragen oder Anregungen persönlich kontaktieren.

Ich freue mich immer über Kommentare, Anregungen und Themenwünsche! Meine Beiträge dürfen gerne unter Berücksichtigung des Copyrights geteilt, verwendet oder empfohlen werden.

Wenn du mehr über mich erfahren möchtest oder Unterstützung in einem ganz speziellen 1:1-Kinderwunsch-Coaching (oder 1:2 mit PartnerIn) suchst, findest du mich unter www.coaching-your-dream.de

Ich freue mich total darauf, dich kennenzulernen!

Viele Grüße,
Susanne von Coaching Your Dream

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle Kategorien

Erkrankungen und Kinderwunsch

Meine Erfahrungen

Kopf und Kinderwunsch

Grundlagen Fortpflanzung

Informationen und Ratschläge

Rund um Kinderwunsch