Jeder hat einen Kanal, mit dem er seine Seele zum Ausdruck bringt

22 Jul. 2020 | Happify your Life | 0 Kommentare

… ein Satz , den ich erst kürzlich in einem Radio-Interview gehört habe. Thema waren Messie-Menschen, die im Grunde ihres Herzens liebenswerte Menschen sind und eben dieses eine Problem haben…. So wie wir alle dieses eine oder vielleicht auch mehrere Probleme haben. Und vielleicht spiegeln die Probleme tatsächlich unsere Seele.
Natürlich gibt es Äusserlichkeiten, die wir nicht beeinflussen können. Ich bin zu groß und habe Orangenhaut. Keiner von uns ist perfekt. Andere leiden unter Haarausfall oder besonders tiefe Falten.
Und dann gibt es diese Äusserlichkeiten oder Verhaltensweisen, die wir vielleicht deshalb nicht beeinflussen können, weil wir es nie gelernt haben, weil uns dazu die Energie fehlt oder weil wir darin gefangen sind durch unsere Erfahrungen, Vorbilder und Glaubenssätze. Meist ist uns dies nicht bewusst und zeigt tatsächlich unser Innerstes, unsere Seele.
Vor ein paar Jahren habe ich eine Frau kennen gelernt. Ich fand sie sofort sympathisch, sie sich zu dick. Sie hatte eine lustige Art und eine unglaublich positive Ausstrahlung. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. In unregelmäßigen Abständen haben wir uns getroffen und hatten immer viel Spaß dabei. Bis zu unserem letzten Treffen. Ich habe sie kaum wiedererkannt. Mit strenger Diät und exzessivem Sport hatte sie viele Kilos verloren. Und leider damit auch ihre Ausstrahlung. Wir hatten nur noch 2 Themen: Ernährung und Bewegung. Ein gemeinsamer Genuss war nicht mehr möglich und andere Themen hatten plötzlich keinen Raum mehr. Es war ein krampfiger Nachmittag. Danach hatten wir beide kein großes Interesse mehr, uns zu sehen und unsere Bekanntschaft ist im Sande verlaufen. Was war da mit ihrem Innersten passiert? Und was mit meinem?
Bei unserem Wahn nach Perfektionismus stehen sich 2 Probleme gegenüber. Wir selbst tun uns immer wieder schwer, uns so zu lieben wie wir sind. Und das geht so weit, dass uns Dinge an uns stören, die anderen gar nicht auffallen. Und im schlimmsten Fall infizieren wir andere mit dieser Unzufriedenheit.
Auf der anderen Seite sind wir manchmal so voller Vorurteile, stecken Menschen in Schubladen, urteilen verfrüht und geben dem anderen überhaupt keine Chance. Wir übersehen oder ignorieren seine Seele.
Die Welt voller unperfekter Menschen schafft es trotzdem nicht, unperfekte Menschen zu akzeptieren? Irgendwie komisch.
Und spannend ist außerdem, dass wir, je unzufriedener wir mit uns sind, die Umwelt desto kritischer betrachten. Plötzlich ziehen wir unsere Zufriedenheit daraus, dass jemand anderes noch unperfekter ist. Und was macht das mit unserer Seele?
Es gibt einen anderen Weg. Einen viel erfolgreicheren. Einer, der nicht nur uns zufriedener macht, sondern tatsächlich dazu beiträgt, dass sich auch andere Menschen wohler fühlen, eine win-win-Chance.
Wir lieben uns selbst. 
Wir dürfen uns anerkennen so wie wir sind – auch als Frau mit 1,87m und Orangenhaut. Wir dürfen unsere paar Kilos zu viel lieben und unsere komischen Eigenheiten. Dafür müssen wir uns nicht rechtfertigen, nicht schämen und v.a. uns nicht verbiegen. Wir sind perfekt, so wie wir sind. Das ist nicht immer einfach. Es ist ein Lernprozess. Und gleichzeitig wird dabei so viel Energie frei, die wir wieder für uns selbst nutzen können.
Und weißt du, was dann passiert? Plötzlich ist es nicht mehr notwendig, sich zu vergleichen und am anderen die Kanten zu suchen. Plötzlich dürfen auch die anderen ihre Seele zum Ausdruck bringen, ohne dafür in einer Schublade zu landen. Wir können mit unserer Selbstliebe anstecken. Und vielleicht bekommt nicht nur unsere Seele, sondern auch die der anderen einen neuen Glanz.
Könnten wir damit nicht die Welt ein bisschen zufriedener machen?
Happify Your Life! Happify Our Lives!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.